Die AMD Ryzen 3000-Prozessoren stehen in den Startlöchern und wirbeln das Mainstream-Segment auf. Mit Prozessoren wie dem Ryzen 9 3900X sind erstmals 12 Kerne zu erschwinglichen Preisen für die breite Masse erhältlich.

Der AMD Ryzen 7 3800X besitzt acht Rechenkerne und kann 16 Threads bearbeiten. Er hat einen Basis-Takt von 3,9 Gigahertz, der im Boost-Modus auf 4,5 Gigahertz angehoben wird. Mit diesen Eigenschaften eignet er sich bestens fürs Gaming. Der Ryzen 9 3900X besitzt zwar vier zusätzliche Rechenkerne und ist im Boost-Modus 100 Megahertz schneller, Spiele kommen allerdings erst langsam an dem Punkt an, wo sie das Potenzial von acht und mehr Rechenkernen zu nutzen wissen.

Unterhalb des Ryzen 7 3800X siedeln sich der Ryzen 7 3700X (acht Kerne/16 Threads) sowie der Ryzen 5 3600X sowie der Ryzen 5 3600. Letztgenannte CPUs können auf sechs Kerne mit 12 Threads zurückgreifen und unterscheiden sich bezüglich der Taktfrequenz und der TDP. Allen neuen Ryzen 3000-Prozessoren ist eines gemein: sie bieten viele Rechenkerne mit hoher Leistung zu attraktiven Preisen. Doch welches X570-Mainboard passt zu welcher Ryzen 3000-CPU?

X570-Mainboard für Videoschnitt

Der Ryzen 9 3900X eignet sich mit seinen 12 Rechenkernen und 24 Threads ideal als Prozessor für aufwendige Programme. Sei es der 4K-Videoschnitt oder das Erstellen von 3D-Modellen und -Grafiken – die CPU hat für Anwendungen dieser Art genügend Leistungsreserven. Als Unterbau empfehlen wir das ASUS Prime X570-PRO, das speziell für Content Creator entwickelt wurde.

Asus Prime X570 Pro

Das Prime X570-PRO richtet sich an Content Creator und ist die ideale Basis für einen Videoschnitt-PC.

Es bietet zwei PCIe 4.0 M.2-Slots, von denen einer mit einem M.2-Kühler ausgestattet ist. Für besonders hohe Transferraten können die M.2-SSDs in einem NVMe-RAID betrieben werden. Für Content Creator, die häufig auf externe Laufwerke zugreifen, ist das Prime X570-PRO mit vier ultraschnellen USB 3.2 Gen2-Anschlüssen ausgestattet ist. Es verfügt darüber hinaus über sechs USB 3.2 Gen1-Ports und einen weiteren USB 3.2 Gen2-Anschluss für den USB C-Frontanschluss am Gehäuse.

Mit Crystal Sound 3 ist eine hochwertige Audiolösung integriert, die vom restlichen PCB getrennt ist und auf japanische Premium-Kondensatoren setzt. Das Resultat sind hervorragende Audioeigenschaften wie ein Signal-Rauschabstand von 120 dB über den Stereoausgang.

X570-Overclocking-Mainboard für Ryzen 7 3800X

Bei der Frage „welches Mainboard passt zum Ryzen 7 3800X?“ lautet unsere Antwort: „Natürlich das beste X570-Mainboard, das ROG Crosshair VIII Formula!“ Es richtet sich mit seinem hohen Funktionsumfang und zahlreichen Overclocking-Möglichkeiten an PC- Enthusiasten, die das allerletzte Quäntchen Leistung aus ihren Komponenten herauskitzeln möchten.

Das Beste X570-Mainboard: ROG Crosshair VIII Formula

Das ROG Crosshair VIII Formula lässt nahezu keinen Wunsch unerfüllt.

Komponenten wie der Prozessor oder der Arbeitsspeicher müssen über eine zuverlässige und stabile Stromversorgung verfügen, damit sie konstant ihre volle Leistung abrufen können. Das ROG Crosshair VIII Formula ist als das beste X570-Mainboard mit 16 Leistungsstufen zur Spannungsversorgung, hochwertigen Spulen und japanischen Kondensatoren ausgestattet. Die hochwertigen Komponenten gewährleisten höchste Stabilität beim Übertakten und stellen zugleich einen langlebigen Betrieb des Mainboards sicher.

Herkömmliche Mainboards messen die Spannung häufig nur an einer Stelle, wodurch sich die gemessene Spannung von der tatsächlich anliegenden unterscheiden kann. Das Formula misst die Spannung hingegen an mehreren Stellen, was zu einem genaueren Wert führt, der das Überakten vereinfacht. Schneller DDR4-Arbeitsspeicher stellt für das Mainboard dank der OptiMem III-Technologie kein Problem dar. Es kann insgesamt mit 128 Gigabyte ausgestattet werden und erlaubt auch bei Vollbestückung hohe Taktraten.

Crosschill EK III Kühler

In Zusammenarbeit mit EK Water Block ist der Crosschill EK III Kühler entwickelt worden. Dieser kühlt die Spannungswandler und kann für eine verbesserte Kühlung in den Kreislauf einer Wasserkühlung integriert werden. Hierzu ist der Kühlkörper mit zwei G1/4-Zoll-Anschlüssen ausgestattet, über die der Wasserkanal aus Kupfer geflutet wird. Die Temperaturen der MOSFETs sind bis zu 29,3 °C kühler, wenn der Crosschill EK III mit Wasser befüllt ist. In Kombination mit einem guten CPU-Kühler lässt sich dem Ryzen 7 3800X deutlich mehr Leistung entlocken.

Das Beste X570-Mainboard: ROG Crosshair VIII Formula

Der Crosschill-Kühler kann in den Kreislauf einer Wasserkühlung eingebunden werden.

Als das beste X570-Mainboard bietet das ROG Crosshair VIII Formula viele weitere Kühlmöglichkeiten. Die Temperaturen des Chipsatzes werden von einem aktiven Kühler im grünen Bereich gehalten. Zudem sind beide M.2-Steckplätze mit einem Kühlkörper versehen, der Leistungseinbußen, wie sie bei langen Kopiervorgängen eintreten können, verhindert. Vielzählige Lüfteranschlüsse sowie Sensoren, die unter anderem die Durchflussgeschwindigkeit einer Wasserkühlung messen können, ermöglichen in Kombination mit Fan Xpert 4 eine effiziente und leise Kühlung aller Komponenten.

PCI Express 4.0 & WiFi 6 (AX200)

Das ROG Crosshair VIII Formula unterstützt wie alle neuen ROG X570-Mainboards PCI Express 4.0. Der Nachfolger von PCIe 3.0 verdoppelt die zur Verfügung stehende Bandbreite von 32 GB/s auf 64 GB/s. Grafikkarten werden in Zukunft ebenso von der neuen Schnittstelle profitieren wie M.2-SSDs. Aus diesem Grund ist das ROG Crosshair VIII Formula mit insgesamt drei PCIe 4.0-Slots und zwei PCIe 4.0 M.2-Slots ausgestattet. Viele Hersteller haben schon PCIe 4.0-SSDs angekündigt, die Transferraten von über 5 GB/s bieten sollen. Die Anbieter von M.2-SSDs haben außerdem verraten, dass wir mit noch schnelleren Flash-Speicher-Laufwerke rechnen können.

Das Beste X570-Mainboard: ROG Crosshair VIII Formula

Die neuen X570-Mainboards von ROG sind bereits mit PCI Express 4.0 ausgestattet.

Wer primär online zockt, benötigt eine schnelle und möglichst latenzfreie Netzwerkverbindung. Das ROG Crosshair VIII Formula ist bereits mit WiFI 6 (AX200) ausgestattet, das deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten als WiFi 5 bietet und in Umgebungen mit vielen WLAN-Netzwerken deutlich besser performt. Wer stattdessen eine kabelgebundene Verbindung bevorzugt, freut sich über Dual-Ethernet inklusive eines 5-Gigabit-Anschlusses.

Welches X570-Mainboard für Ryzen 7 3700X?

Nicht jeder Gamer benötigt die Funktionen und Extras der Crosshair-Mainboards. An diese Gruppe richten sich die Strix X570 Gaming-Mainboards, die jedoch die von der Crosshair-Reihe gewohnte Leistung und Übertaktungsmöglichkeiten bieten. Allerdings stellt sich auch hier die Frage: welches X570-Mainboard eignet sich für welche Ryzen 3000 CPU? Eine gute Kombination stellen das ROG Strix X570-F Gaming und der AMD Ryzen 7 3700X-Prozessor dar. Die CPU gleicht mit ihren acht Rechenkernen einem V8-Motor, mit dem Unterschied, dass der „Spritverbrauch“ mit 65 Watt vergleichsweise gering ausfällt. An der Leistung spart AMD deswegen jedoch nicht: Der Prozessor besitzt einen Basistakt von 3,6 GHz und kann im Turbo-Modus flotte 4,4 GHz erreichen.

ROG Strix X570-F Gaming

Das ROG Strix X570-F Gaming ist ein wahrer Allrounder und vereint hohe Leistung mit nützlichen Funktionen.

Das ROG Strix X570-F Gaming ist vollgepackt mit nützlichen Funktionen und macht mit dem Cyber-Text-Design auch optische eine gute Figur. Integriertes AURA Sync sorgt für schicke Beleuchtungseffekte, die mit anderen Komponenten oder LED-Streifen auf den ganzen PC ausgeweitet werden können. Für LED-Streifen stehen jeweils zwei klassische 4-Pin-RGB- sowie zwei Adressable-RGB-Header zur Verfügung. Bis zu 128 Gigabyte an schnellen DDR4-Speicher stellen das Mainboard ebenso wenig vor Probleme wie das Übertakten der CPU.

Gamer sind auf eine hochwertige Audiolösung angewiesen, die beim Strix X570-F Gaming in Form des SupremeFX-Audiochips integriert ist. Dieser greift auf den S1220A-Codec zurück und bietet einen neutralen, detaillierten Klang. Die Audioabdeckung und das separate PCB schirmen den Audiochip vor Interferenzen ab. Mit Sonic Studio III werden umfangreiche Klanganpassungen wie virtueller Surround Sound für ein immersives Spielerlebnis geboten.

ROG Strix X570-I Gaming

Das ROG Strix X570-I Gaming bietet alle wichtigen Gaming-Funktionen im kompakten ITX-Format.

Für besonders kompakte PCs empfehlen wir das ROG Strix X570-I Gaming, das im Mini-ITX-Gewandt erscheint und einen Großteil der Funktionen des Strix X570-F Gaming im kompakten Formfaktor bietet.

Günstiges X570-Mainboard für Ryzen 5 3600X

Preisbewusste Gamer wählen den Ryzen 5 3600X, der mit sechs bis zu 4,4 GHz schnellen (im Turbo-Modus) Rechenkernen genügend Leistung für aktuelle und kommende Spiele bietet. Mit dem TUF X570-Plus Gaming hat ROG ein preiswertes X570-Mainboard im Portfolio, das alle wichtigen Funktionen eines Gaming-Mainboards bietet. Es ist in einer Variante mit sowie ohne WiFi 5 erhältlich, ansonsten bieten beide Modelle den gleichen Funktionsumfang.

Asus TUF Gaming X570-Plus

Zwei PCIe 4.0 x16-Slots für schnelle Grafikkarten werden ebenso geboten wie zwei PCIe M.2-Slots. Ein Grafikkarten-Slot wird per SafeSlot-Technologie verstärkt, um auch mit schweren und langen Grafikkarten umgehen zu können. Beim Arbeitsspeicher steht das TUF Gaming den Strix- und Crosshair-Mainboards in nichts nach und fasst bis zu 128 Gigabyte an schnellen DDR4-Arbeitsspeicher.

Als Mainboard der TUF Gaming Alliance ist es für eine hohe Lebensdauer, selbst unter den widrigsten Arbeitsbedingungen konzipiert. Hochwertige TUF-MOSFETs, -Spulen und -Kondensatoren sind nach Militärstandard zertifiziert und weisen eine höhere Temperaturbeständigkeit für eine längere Lebensdauer auf. Digitale Spannungswandler versorgen die CPU stabil mit Leistung und erlauben eine hohe Stabilität, selbst bei übertakteten Prozessoren.