Die Grafikkarte ist für Gamer das wichtigste Bauteil in einem PC. Deshalb sollte sie auch perfekt zu eurem Monitor-Setup passen. Wir helfen euch bei der Wahl!

Wer einen neuen Gaming-PC zusammenstellt verbringt in der Regel sehr viel Zeit damit, Grafikkarten-Tests, Benchmarks und Co. zu durchforsten. Zudem ist es wichtig, dass die Grafikkarte zu den Spielen passt, die ihr spielen wollt und natürlich zum verwendeten Monitor. Dabei gibt es bereits beim Monitorformat viele Unterschiede. 16:9, die Auflösung die man von aktuellen Fernsehern kennt, ist noch immer der am weitesten verbreitete Klassiker. Für ein breiteres Sichtfeld im Spiel sowie viele Fenster gleichzeitig bieten sich auch Ultrawide 21:9-Montiore an. Eine noch bessere Immersion erreicht ihr mit einem Triple-Monitor-Setup.

Auch in Sachen Auflösung habt ihr heute die Wahl von Full-HD über WQHD bis hin zu 4K UHD. Kurz gesagt: Je mehr Pixel ihr auf eurem Monitor anhäuft, desto detaillierter ist das Bild aber stärker muss auch die Grafikkarte sein. Gleiches gilt für die Bildrate. Wenn ihr 144 FPS oder mehr darstellen wollt, braucht ihr dementsprechend mehr Power als für 60 FPS.

Jetzt fragt ihr euch sicherlich: Aber welche Grafikkarte brauche ich denn jetzt? Wir wollen in unserem Guide für jeden Spieler-Typ das passende Modell finden. Deshalb gehen wir verschiedene Auflösungen in Single-Monitor-Setups durch, die sich wahrscheinlich in den meisten eurer Gaming-Zimmer wiederfinden. Solltet ihr euch für einen Ultra-Wide 21:9-Monitor oder mehr als einen Monitor entscheiden, raten wir euch dazu, im Grafikkartenregal eine Stufe höher zuzugreifen. Wie sich viele wahrscheinlich denken können: Das Motto „viel hilft viel“ funktioniert bei Grafikkarten wunderbar und lohnt sich besonders auch für kommende Gaming-Highlights. Wir nennen euch hier die Mindestanforderungen, um beim Spielen großen Spaß ohne FPS-Probleme zu haben.

 

Full-HD

Monitore mit einer Full-HD-Auflösung sind heute vergleichsweise günstig und galten bis vor ein bis zwei Jahren als absoluter Standard. Wenn ihr mit einem Full-HD-Bildschirm zockt, reicht euch eine Grafikkarte aus der Mittelklasse in aller Regel vollkommen aus. Ob ihr euch für Radeon oder GeForce entscheidet, überlassen wir natürlich euch selbst. Unsere Empfehlung für die Radeon-Freunde ist die ROG STRIX Radeon RX 5600XT. Wer eher auf der Seite von NVIDIA steht kann genüsslich zur GeForce RTX 2060 Super greifen.

Günstigster Preis für die ROG STRIX Radeon RX 5600XT

Günstigster Preis für die ROG STRIX GeForce RTX 2060 Super

ROG-STRIX-RX5600XT-T6G-GAMING

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für FullHD-Gaming – die ROG Strix Radeon 5600 XT

WQHD

Full-HD reicht euch nicht aus und ihr habt bereits einen WQHD-Monitor mit 2.440 x 1440 Pixeln? Somit erkennt ihr viel mehr Details und könnt euch gleich viel besser ins Spiel eintauchen. Eine größere Auflösung verlangt eurem PC selbstverständlich auch mehr ab, denn die zusätzlichen Pixel erhöhen die Leistungsanforderungen. Für alle WQHD-User unter euch haben wir genau die passende Grafikkarte:.Wer sich dem NVIDIA-Lager anschließt, sollte mindestens auf eine GeForce RTX 2070 Super setzen. Das passende Pendant von AMD ist die Radeon RX5700. Damit könnt ihr selbst in anspruchsvollen, leistungshungrigen Games in hohen bis sehr hohen Grafikeinstellungen spielen und bekommt dauerhaft ein flüssiges Bild.

Günstigster Preis für die ROG STRIX Radeon RX 5700

Günstigster Preis für die ROG STRIX GeForce RTX 2070 Super

ROG-STRIX-RTX2070S-O8G-GAMING

ROG Strix RTX 2070 Super: Starke Leistung und dank Raytracing Highend-Effekte in aktuellen und kommenden Games.

 

4K & UHD

Wahre Gaming-Enthusiasten geben sich selbst mit WQHD nicht zufrieden und gehen gleich in die Vollen. Die beste Lösung ist ein 4K-Monitor, der nicht nur beim Gaming ganz neue Welten eröffnet, sondern auch in eurem Home-Office. Hohe Auflösungen verwöhnen euch mit extrem scharfer und detaillierter Darstellung, fordern eurer Grafikkarte aber auch einiges ab. Wer in 4K UHD spielen will, sollte also nicht nur in einen guten Monitor investieren, sondern auch in eine Top-Grafikkarte. Ganz oben in den Ranglisten von AMD und NVIDIA stehen gerade die Radeon RX 5700XT beziehungsweise GeForce RTX 2080 Ti. Die Anhänger der NVIDIA-Fraktion könnten auch die RTX 2080 Super in Betracht ziehen. Sie positioniert sich genau zwischen er 2070 Super und der 2080 Ti.

UHD lastet auch die stärksten Grafikkarten ordentlich aus, wenn ihr die höchsten Grafikoptionen auswählt. Wenn ihr noch ein wenig Budget übrighaben solltet, sind zwei Grafikkarten im SLI- oder Crossfire-Einsatz eine extrem schnelle Wahl für Enthusiasten. Dann bekommt ihr nicht nur Grafikpower im Überfluss, sondern könnt in eurem Gehäuse gleich zwei traumhaft schicke Pixelbeschleuniger bewundern. Eins könnt ihr uns glauben: Wenn die beiden im Verbund flüsterleise arbeiten, synchron coole RGB-Effekte abspielen und euch den maximalen Gaming-Spaß bereiten, werdet ihr die Entscheidung nicht bereuen.

Günstigster Preis für die ROG STRIX Radeon RX 5700 XT

Günstigster Preis für die ROG STRIX GeForce RTX 2080 Super

 

ROG-STRIX-RTX2080S-O8G-WHITE-GAMING

Die ROG Strix RTX 2080 Super ist im klassischen Schwarz oder edlem Weiß erhältlich.

 

ROG STRIX, TUF Gaming oder DUAL?

Als Speerspitze aller Modelle findet ihr unsere ROG STRIX-Modelle. Die Vorteile unserer Top-Produkte sind schnell erklärt: Ihr bekommt eine optimierte Platine mit mehr Overclocking-Potential, einen deutlich leistungsfähigeren Kühler, eine traumhafte Optik samt RGB-Effekten inklusive ASUS AURA Sync und die volle Bandbreite an Anschlüssen. Vor allem die Übertaktungsmöglichkeiten werden euch in Zukunft helfen, wenn ihr die Grafikkarte einige Jahre behaltet. Sollte sie irgendwann an ihre Grenzen kommen, kitzeln ihr einfach noch ein wenig mehr Leistung heraus – praktisch oder?

Wer nicht ganz so tief in die Tasche greifen will, ist auch mit den kleinen Geschwistern TUF-Gaming-Familie gut beraten. Bei allen TUF-Produkten wird größter Wert auf Haltbarkeit, Kompatibilität und ein zeitloses Design. Direkt daneben platziert sich die DUAL-Serie für alle unter euch, die das perfekte Preis-Leistungsverhältnis anstreben und auch mit einem bodenständigen Design auskommen.

ASUS_Grafikkarten

Die Grafikkarten-Serien Dual, Dual-Evo, ROG Strix und TUF

Fazit

Die meisten von euch werden wahrscheinlich mit einem einzigen Full-HD- oder WQHD-Monitor arbeiten und spielen. Ihr müsst das Portmonee gar nicht so weit öffnen und macht mit einer Grafikkarte der oberen Mittelklasse alles richtig. Wer gleich über ein Multi-Monitor-Setup nachdenkt oder einen schicken 4K UHD-Bildschirm will, sollte lieber zu den Top-Grafikkarten greifen.