ROG hat im Rahmen der Gamescom 2019 viele neue Produkte für Gamer vorgestellt. Zu den Highlights zählen Mainboards wie das Rampage VI Extreme Encore, Gaming-Monitore wie der riesige ROG Strix XG43UQ und neue Peripherie in Form der ROG Chakram Maus und des ROG Strix Go 2.4 Wireless-Headsets. Wir stellen euch die Gaming-Hardware 2019 von ROG vor.

Rampage VI Extreme Encore Mainboard für Overclocker

Das ROG Rampage VI Extreme Encore holt alles aus den Intel-Prozessoren für den Sockel LGA 2066 heraus: 16 Leistungsstufen und eine verbesserte Kühlung der Spannungswandler in Form von zwei Lüftern machen das Mainboard zur optimalen Grundlage für Enthusiasten und Overclocker. Apropos Kühlung: Die Temperaturen von M.2-SSDs werden von einem großen Aluminiumkühler möglichst niedrig gehalten. Unter der Abdeckung finden insgesamt zwei M.2-Modelle Platz, zudem lassen sich mit einer DIMM.2-Karte zwei weitere M.2-Slots nachrüsten. Weitere Kühlmöglichkeiten werden durch insgesamt acht Lüfteranschlüsse und eine Fan Extension Card II geboten.

Eine rückseitige Metall-Backplate verleiht dem Board eine besonders hohe Stabilität. Das 1,77 Zoll große LiveDash OLED-Display gibt Auskunft über wichtige Systeminformationen wie die CPU-Temperatur oder -Taktfrequenz. Alternativ lässt sich der kleine Bildschirm zur Individualisierung des PCs nutzen, indem er vorgefertigte oder selbsterstellte Bilder und Animationen anzeigt.

Eine schnelle Netzwerkanbindung wird über einen Aquantia 10-Gigabit-Anschluss sichergestellt, zudem ist ein Intel Gigabit-Anschluss vorhanden. Ultraschnelles Wi-Fi 6 AX200 von Intel ist ebenfalls mit an Bord. Zum Datenaustausch mit externen Datenträgern steht erstmals ein USB 3.2 Gen 2×2-Anschluss zur Verfügung, der Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 20 Gigabit pro Sekunde ermöglicht. Das ROG Rampage VI Extreme Encore bietet darüber hinaus vier USB 3.2 Gen2-Anschlüsse sowie 12 USB 3.2 Gen1- und drei USB 2.0-Anschlüsse.

Mainboards bilden heutzutage die Grundlage der PC-Beleuchtung. Das ROG Rampage VI Extreme Encore wartet an vielen Stellen mit einer integrierten Aura Sync RGB-Beleuchtung auf. Die Beleuchtung lässt sich auf kompatible Komponenten ausweiten, zu deren Anschluss jeweils zwei adressierbare RGB-Anschlüsse der zweiten Generation oder zwei 4-Pin-RGB-Anschlüsse genutzt werden können.

ROG Rampage VI Extreme Encore - das neue Mainboard-Flaggschiff

ROG Rampage VI Extreme Encore – das neue Mainboard-Flaggschiff

ROG Strix X299-E Gaming II mit hohem Funktionsumfang

Das ROG Strix X299-E Gaming II richtet sich an Enthusiasten und anspruchsvolle Gamer. 12 Leistungsstufen und ein vorinstallierter 40-mm-Lüfter gewährleisten maximale Stabilität beim Übertakten. Multi-Grafikkarten-Setups sind dank der drei PCIe 3.0 x16-Anschlüsse kein Problem. Erweiterungskarten finden in einem PCIe 3.0 x4- sowie einem PCIe 3.0 x1-Anschluss Platz. Drei M.2-Slots mit Aluminium-Abdeckung bieten das Potenzial für hohe Transferraten bei Kopiervorgängen.

Für schnelle Downloads und Lag-freie Matches sind kabelloses Intel Wi-Fi 6 AX200 und Realtek 2,5-Gigabit-LAN sowie Intel Ethernet integriert. Das ROG Strix X299-E Gaming II unterstützt NODE, eine ROG-exklusive Schnittstelle, über die sich andere kompatible Komponenten auslesen und steuern lassen.

Ein optisches Schmankerl ist die E/A-Abdeckung: diese vereint ein einzigartiges Dual-Layer-Design mit einem eingravierte ROG-Logo, was für einen einzigartigen Look auf dem beleuchteten Hintergrund mit Cybertext-Muster sorgt. Optische Individualisierungsmöglichkeiten werden darüber hinaus in Form des 1,3 Zoll großen LiveDash OLED-Displays geboten, das beispielsweise euer Clan-Logo anzeigt. Jeweils zwei adressierbare sowie zwei normale RGB-Anschlüsse ermöglichen eine unkomplizierte Erweiterung der farbenfrohen Beleuchtung.

ROG Strix X299-E Gaming II - sowohl mit als auch ohne RGB beeindruckend

ROG Strix X299-E Gaming II – sowohl mit als auch ohne RGB beeindruckend

 

ROG Strix XG43UQ: Gaming-Monitor mit Display Stream Compression-Technologie

Aktuelle Monitorschnittstellen können 4K-Auflösung gepaart mit 144 Hertz nur mit Einschränkungen übertragen, da die vorhandene Bandbreite zu gering ist. Daher müssen 4K-Monitore mit 144 Hz auf das sogenannte Chroma Subsampling zurückgreifen, was zu einer etwas schlechteren Bildqualität führen kann. Mit der Display Stream Compression-Technologie (DSC) gehört dieses Problem der Vergangenheit an. Die Kompression kommt ohne sichtbare Qualitätseinbußen aus und kann 4K mit 144 Hz über einen einzelnen DisplayPort 1.4-Anschluss ausgeben.

Natürlich bietet der XG43UQ auch HDMI-Anschlüsse – um genau zu sein: drei der neusten HDMI-2.0-Ports. Somit eignet sich der 43-Zöller mit 4K sowie Freesync  2 HDR auch perfekt für moderne Spielekonsolen wie die Xbox One X oder die Playstation 4.

Der ROG Strix XG43UQ unterstützt DSC und bietet mit seiner hohen 4K-Auflösung und 144 Hz die idealen Voraussetzungen für Gamer. AMD FreeSync 2 HDR erlaubt ein flüssiges Spielerlebnis ohne störende Bildfehler wie Screen-Tearing. Der Monitor ist DisplayHDR 1000-zertifiziert und trumpft mit einem hohen Kontrastverhältnis und besonders lebendigen Farben auf. Er deckt 90 Prozent des DCI-P3-Farbraums ab, was zu einer akkuraten Farbwiedergabe führt. Anschlussseitig ist der ROG Strix XG43UQ mit drei HDMI 2.0-Anschlüssen sowie einem DisplayPort 1.4-Anschluss ausgestattet. Es stehen außerdem Anschlüsse für einen Kopfhörer und USB-Geräte zur Verfügung. Mit der DisplayWidget Software können wichtige Einstellungen bequem mit der Maus vorgenommen werden.

ROG Strix XG43UQ: Der erste Monitor mit 43 Zoll, 4K, 144 Hz und DSC

ROG Strix XG43UQ: Der erste Monitor mit 43 Zoll, 4K, 144 Hz und DSC

 

ROG Strix XG27UQ: 4K mit 144 Hz und DisplayHDR 400

Für alle, denen 43 Zoll zu groß sind, bietet ROG den Strix XG27UQ an. Der 27 Zoll große Monitor stellt Inhalte dank 4K-Auflösung gestochen scharf dar. Von den 144 Hz profitieren insbesondere schnelle Spiele wie Shooter, die flüssig und dank Adaptive Sync-Technologie ohne Screen-Tearing über den Bildschirm laufen.

DisplayHDR 400 sorgt für einen hohen Kontrastumfang und mehr Details in besonders hellen sowie dunklen Bildbereichen. Farben wirken durch die 90-prozentige Abdeckung des DCI-P3-Farbraums lebendig und realitätsgetreu. Damit das Auge auch abseits des Bildschirms etwas zu bewundern hat, projiziert der Monitor das ROG-Logo aus dem Standfuß heraus auf den Schreibtisch. Zudem wird das ROG-Logo auf der Rückseite mit Aura Sync in Szene gesetzt.

ROG Strix XG27UQ: 4K und 144 Hz auf 27 Zoll dank DSC

ROG Strix XG27UQ: 4K und 144 Hz auf 27 Zoll dank DSC

 

Der portable Gaming-Monitor ROG Strix XG17

Der Asus ROG Strix XG17 zählt sicherlich zu den ausgefallensten Neuheiten – er ist nämlich als tragbarer Gaming-Monitor konzipiert. Sein 17,3 Zoll großes IPS-Panel kann 240 Bilder pro Sekunde anzeigen und besitzt eine geringe Reaktionszeit von nur 3 Millisekunden. Das Panel unterstützt außerdem Adaptive Sync in einem Bereich von 48 bis 240 Hz.

Der integrierte Akku erlaubt bis zu drei Stunden Spielspaß abseits der Steckdose. Ein einstündiger Ladevorgang reicht aus, um den Monitor wieder 2,7 Stunden lang zu nutzen. Die DisplayWidget Software passt das Bild automatisch der jeweiligen Ausrichtung des Monitors an und bietet zusätzliche Gaming-Funktionen. Für einen hohen Sehkomfort ist der ROG Stix XG17 außerdem mit der TÜV Rheinland-zertifizierten Eye Care-Technologie ausgestattet.

Per Smart Case lässt sich der ROG Strix XG17 sowohl im Portrait- als auch im Landscape-Modus aufstellen. Das Case fungiert zugleich als Schutzhülle beim Transport des portablen Monitors. Mit dem ROG Tripod kann der XG17 wie ein normaler Monitor genutzt und in verschiedenen Winkeln und Höhen aufgestellt werden.

ROG Strix XG17: Optimal für mobiles Gaming

ROG Strix XG17: Optimal für mobiles Gaming

ROG Chakram: Kabellose Gaming-Maus mit Joystick

Spiele wie Battlefield 5 verlangen nicht nur am Boden volle Kontrolle, sondern auch in der Luft. Die Steuerung von Flugzeugen ist mit Maus und Tastatur jedoch ungenau, daher greifen viele Gamer in solchen Situationen auf ein Gamepad zurück. Mit der ROG Chakram Gaming-Maus hat der Wechsel zwischen Maus/Tastatur und Gamepad ein Ende! Sie besitzt auf der rechten Seite einen kleinen Joystick, der mit dem Daumen gesteuert wird. Der Joystick ist programmierbar, um ihn den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Wenn der Joystick nicht benötigt wird, kann er jederzeit entfernt werden.

Das Herzstück der Maus ist der optische 16.000-DPI-Sensor, der Mausgeschwindigkeiten von bis zu 400 IPS (Inch Per Second) erfasst. Die Polling-Rate beträgt 1.000 Hz sowohl bei kabelgebundener als auch bei kabelloser 2,4-GHz-Verbindung. Neben den beiden genannten Verbindungsmethoden steht außerdem Bluetooth zur Auswahl, wodurch sich die Maus auch bestens zum Arbeiten am Notebook eignet.

ROG Chakram

ROG Chakram: Neue Gaming-Maus mit Joystick

 

Wenn der ROG Chakram im kabellosen Modus die Energie ausgeht, lässt sich der integrierte Akku per Kabel in nur 15 Minuten für weitere 12 Stunden Nutzung aufladen. Die Maus kann außerdem kabellos per Qi-Charging aufgeladen werden. Weitere Eigenschaften sind abnehmbare, magnetische Abdeckungen und das exklusivePush-Fit-Schaltersockeldesign. Zum schnellen Umschalten der DPI steht ein One-Touch-Button zur Verfügung und gewinkelten Tasten setzen Eingaben verzögerungsfrei und mit einem taktilen Feedback um.

ROG Chakram

ROG Chakram: Einfach Werkzeuglos auseinandernehmen.

 

ROG Strix Go 2.4 Wireless-Gaming-Headset ist mit

Das ROG Strix Go 2.4 ist ein Wireless-Headset und mit zahlreichen Geräten wie PCs, Spielekonsolen und Mobilgeräten kompatibel. Es ist darüber hinaus das weltweit erste kabellose Gaming-Headset, das mit der Nintendo Switch im Handheld-Modus genutzt werden kann. Mit einem Gewicht von lediglich 275 Gramm ist das Headset der ideale mobile Begleiter.

Das ROG Strix Go 2.4 verbindet sich über einen USB-C-2,4-GHz-Wireless-Adapter, der eine stabilere Verbindung mit geringerer Latenz als Bluetooth bietet. Eine Akkuladung reicht für bis zu 25 Stunden Betrieb, danach macht ein 15-minütiger Ladevorgang das Headset für drei Stunden Laufzeit fit. 40-mm-Treiber mit ROG-exklusivem luftdichten Kammer-Design geben einen detailreichen Klang mit optimiertem Tiefbass wieder. Ein verstecktes und ein Boom-Mikrofon sorgen in Kombination mit der AI-gestützten Geräuschunterdrückung für eine klar verständliche Kommunikation mit den Team-Mitgliedern in Voice-Chat-Programmen wie Discord oder Teamspeak.

ROG Strix Go 2.4: Kabelloses Gaming-Headset mit USB C für PC, Notebook, Smartphone oder Nintendo Switch

ROG Strix Go 2.4: Kabelloses Gaming-Headset mit USB C für PC, Notebook, Smartphone oder Nintendo Switch

Die meisten der neuen Produkte kommen noch 2019 in den Handel. Wann es soweit ist, erfahrt ihr in den nächsten Wochen hier auf dem ROG Blog und auf unseren Social Media-Kanälen.