Auf der CES zeigt ROG neue Gaming-Produkte für 2019, darunter ein Gaming-Notebook im komplett neuen Format und mit mobiler RTX 2080 Grafikkarte!

Hier erfahrt ihr, welche Highlights im Bereich Gaming Hardware 2019 von ROG erwarten! So viel vor ab: Es wird ein gutes Jahr für Gamer!

Ultra HD-Monitor mit 120 Hertz und FreeSync 2 HDR

Der ROG Strix XG438Q richtet sich mit einer Größe von 43 Zoll an Gamer, die am liebsten vollständig in ihr Lieblingsspiel eintauchen möchten. Mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten werden Inhalte gestochen scharf dargestellt, insbesondere Spiele wirken somit deutlich plastischer. Die Zeiten, in denen Ultra HD-Monitore maximal 60 Hertz lieferten, sind zum Glück vorbei. Der ROG Strix XG438Q erlaubt extrem flüssiges Spielen mit 120 Hertz und wertet das Spielerlebnis mit FreeSync 2 inklusive HDR-Unterstützung zusätzlich auf. Die Technologie synchronisiert die Bildausgabe der Grafikkarte (AMD Radeon RX-Grafikkarte vorausgesetzt) mit der des Monitors, wodurch störende Bildfehler wie Tearing eliminiert werden und gleichzeitig der Input-Lag auf ein Minimum reduziert wird. Bei besonders niedrigen Bildraten schaltet sich die Low Framerate Compensation (LFC) hinzu, die Einzelbilder erzeugt, um auch im niedrigen Bildratenbereich ein flüssiges Bild zu darstellen zu können.

Mit 43 Zoll und Freesync 2 samt HDR-Unterstützung bietet der ROG Strix XG438Q eine einzigartige Gaming-Immersion.

Für die besten HDR-Ergebnisse ist der ROG Strix XG438Q mit einer speziell zugeschnittenen Hintergrundbeleuchtung ausgestattet, die per Local Dimming besonders gute Schwarzwerte ermöglicht. Dank der DisplayHDR 600-Zertifizierung wirken Spiele noch realistischer, da mehr Details in besonders dunklen sowie hellen Bereichen dargestellt werden können. Mit FreeSync 2 HDR kann außerdem ein kompletter Tone Mapping-Vorgang eingespart werden, da Spiele das Bild direkt für den Farbraum des Monitors angepasst ausgeben. Der Monitor deckt 90 Prozent des DCI-P3-Farbraums ab und stellt Farben somit lebensecht und unverfälscht dar. ROG hat den Strix XG438Q für die Langzeitnutzung optimiert und hierzu den Blaulicht-Anteil stark gesenkt sowie einen flimmerfreien Betrieb realisiert, wodurch der Monitor vom TÜV Rheinland für seinen hohen Augenkomfort zertifiziert wurde.

Um die 43 Zoll des Monitors bestmöglich auszureizen, bietet dieser einen Picture-in-Picture- sowie einen Picture-by-Picture-Modus. Mit diesen Bildmodi ist es beispielsweise möglich, das Bild des PCs sowie der Videospielkonsole gleichzeitig auf dem Monitor anzeigen zu lassen. Erstgenannter Modus zeigt die zweite Quelle in einem zusätzlichen Fenster an, während der zweite Modus den Bildschirm in zwei Hälften unterteilt. Geräte lassen sich über drei HDMI 2.0- sowie einen DisplayPort-Anschluss mit dem ROG Strix XG438Q verbinden.

Grafikkarte mit integrierter Wasserkühlung: ROG Matrix GeForce RTX 2080 Ti 

Ein Monitor wie der ROG Strix XG438Q stellt hohe Ansprüche an die Grafikkarte, da diese durch die hohe Ultra HD-Auflösung deutlich mehr Pixel berechnen. Gleichzeitig sollten genügend Leistungsreserven vorhanden, um die hohen Bildraten von bis zu 120 Hz erreichen zu können. Mit der ROG Matrix GeForce RTX 2080 Ti zeigt ROG auf der CES einen idealen Zuspieler für hochauflösende Monitore, der genügend Leistung für alle aktuellen Spieletitel bietet. Das Besondere: die Grafikkarte ist mit einer geschlossenen All-in-One-Wasserkühlung ausgestattet. Unterhalb der Abdeckung befinden sich die Pumpe, Schläuche sowie der Radiator und erlauben einen deutlichen leiseren Betrieb als luftgekühlte Grafikbeschleuniger bei identischem Platzbedarf und signifikant niedrigeren Temperaturen! Jede einzelne ROG Matrix GeForce RTX 2080 wurde für die bestmögliche Turing-Erfahrung selektiert und übertaktet. Details findet ihr in der folgenden Bildergalerie:

Unter den drei Lüftern der ROG Matrix RTX 2080 Ti verbirgt sich eine komplette Wasserkühlung.

Das Mutterschiff ist gelandet: Revolution im Notebook-Bereich

Das ROG Mothership entspringt einer neuen Gaming-Notebook-Gattung. Es wird nicht flach, sondern senkrecht hingestellt, wodurch die Lüfter mehr Luft durch das Kühlsystem befördern können. Die Tastatur kann jederzeit entfernt und kabellos oder kabelgebunden per USB C betrieben werden. Im abgesteckten Zustand kann sie für einen höheren Komfort umgeklappt werden. Ihre Tasten können zudem eine integrierte RGB-Beleuchtung vorweisen. Ohne Tastatur wirkt das ROG Mothership wie ein Monitor mit rückseitigem Aufsteller, doch steckt gleichzeitig leistungsstarke Hardware unter der Haube.

Das ROG Mothership sieht wie ein Gaming-Notebook aus, ist aber deutlich vielseitiger.

Im Inneren werkeln eine Nvidia GeForce RTX 2080 sowie ein Intel Core i9-8950HK. Die im Vergleich zu einem normalen Notebook bessere Kühlung sorgt für höhere Taktfrequenzen und eine dauerhaft hohe Leistung selbst bei starker Auslastung des Systems. Für schnelle Transferraten und kurze Ladezeiten sind drei NVMe-SSDs im RAID 0 integriert. Lag-freie Multiplayer-Partien werden durch schnelles WLAN 802.11ax oder den 2,5G-Netzwerkanschluss sichergestellt. Das ROG Mothership ist der ultimative Desktop-Ersatz und bietet eine völlig neue Spielerfahrung.

Gaming-Mainboards für High-End-CPUs

ROG präsentiert zudem drei neue Mainboards: das ROG Zenith Extreme Alpha, das ROG Rampage Extreme Omega und das ROG Dominus Extreme. Das Alpha und Omega können beide 16 strategisch gekoppelte Leistungsstufen vorweisen, die in Sekundenbruchteilen den Leistungsbedarf der AMD Threadripper- sowie Intel Core X-Prozessoren abdecken können.

Das ROG Zenith Extreme Alpha eignet sich für die neusten AMD Threadripper-CPUs…

… das ROG Rampage VI Extreme Omega ist hingegen für Intel-CPUs gemacht.

ROG hat das Dominus Extreme entwickelt, um den stringenten Leistungsbedarf von High-End-Prozessoren mit einer hohen Anzahl an Rechenkernen gerecht zu werden und diesen sogar zu übertreffen! Mit dem Mainboard wird Hardware-Enthusiasten und kreativen Berufstätigen die Rechenleistung bereitgestellt, die sie für ihre Arbeit benötigen, jedoch ohne die klassischen Beschränkungen und Kosten eines Desktop-PCs. In Kooperation mit Phanteks und In-Win hat ROG ein Custom-Wasserkühlungs-System erschaffen, um das Potenzial des ROG Dominus Extreme zu demonstrieren. ROG arbeitet zudem mit Partnern, beispielsweise Gehäuse- und Wasserkühler-Herstellern, zusammen, um eine Reihe kompatibler Komponenten für das Mainboard mit seinem einzigartigen Formfaktor bereitzustellen.C

Das mächtige ROG Dominus Extreme ist für absolute Highend-PCs gemacht.

Cloud-Gaming-optimierter WLAN-Router

Regelmäßiges Aufrüsten ist für die meisten Gamer Pflicht, wenn sie die neusten Spiele stets in voller Grafikpracht und hohen Bildraten erleben möchten. Mit GeForce Now lassen sich bereits jetzt zahlreiche Spiele streamen, wodurch aktuelle Titel auch auf langsamen Rechnern und sogar Macs gespielt werden können! Die ganzen Berechnungen finden bei GeForce Now in der Cloud statt, der PC muss lediglich einen Videostream wiedergeben. Das Cloud-Gaming setzt allerdings ein stabiles und schnelles Heimnetzwerk voraus, ein flotter WLAN-Router ist daher Pflicht. Der ROG Rapture GT-AC2900 ist einer der weltweit ersten Router, die für Nvidias GeForce Now Streaming-Dienst optimiert wurden. Mit dem Router wird die bestmögliche Erfahrung mit der geringstmöglichen Latenz fürs Cloud-Gaming gewährleistet. Hierzu wird beispielsweise der Datenverkehr von Spielen mit der dreifach Spielbeschleunigung zwischen dem Endgerät und Server priorisiert. Die integrierte RGB-Beleuchtung taucht die Umgebung rund um den ROG Rapture GT-AC2900 in eine stimmungsvolle Atmosphäre

Die WLAN-Antennen des neuen Gaming-Routers ROG Rapture GT-AC2900 lassen sich individuell ausrichten.

RGB-Rucksack für Gamer

Mit dem ROG Ranger BP3703 könnt ihr jederzeit euren Support
für ROG zeigen. Der Rucksack ist mit adressierbaren LEDs ausgestattet, was
vielseitige RGB-Beleuchtungseffekte ermöglicht. Externe Sensoren messen das
Umgebungslicht und passen die Helligkeit der Beleuchtung automatisch an. Alternativ
kann der Träger die Helligkeit und Effekte jederzeit selbst an einer
integrierten Fernbedienung vornehmen. Wenn ihr stattdessen auf der Suche nach
einem Rucksack ohne Beleuchtung seid, könnt ihr zu dem ROG Ranger BP3703 Core
greifen.

Der neue ROG Ranger BP3703 bietet nicht nur jede Menge Platz für euer Gaming-Gear, er lässt sich auch dank RGB-Beleuchtung individualisieren.