ROG Strix Fusion 500: Surround-Headset mit RGB

ROG Strix Fusion 500: Surround-Headset mit RGB

Ein gutes Headset bietet mehr als nur das akustische Eintauchen in das Game der Wahl: Für eSports-Profis ist es unerlässlich, um mit dem Team zu kommunizieren und Gegner aufzuspüren. Das neue ROG Strix Fusion 500 wurde sowohl für die Bedürfnisse von Pros als auch für Casual-Gamer entwickelt. Die stylischen Kopfhörer versorgen seinen Besitzer mit Surround-Sound,

Ein gutes Headset bietet mehr als nur das akustische Eintauchen in das Game der Wahl: Für eSports-Profis ist es unerlässlich, um mit dem Team zu kommunizieren und Gegner aufzuspüren. Das neue ROG Strix Fusion 500 wurde sowohl für die Bedürfnisse von Pros als auch für Casual-Gamer entwickelt. Die stylischen Kopfhörer versorgen seinen Besitzer mit Surround-Sound, der in beliebten Multiplayer-Spielen wie PUBG, CS: Go oder Fortnite den entscheidenden Vorsprung gewähren kann. Dabei schützen die absolut dichten und gut gepolsterten Kopfhörermuscheln vor akustischen Ablenkungen aus der Umwelt und sind dabei so bequem, dass sie auch bei stundenlangen Gaming-Sessions absoluten Tragekomfort bieten. Oben drauf gibt es einen einzigartigen Twist, der die RGB-Beleuchtung der Teammitglieder synchronisierbar macht.

 

Die Welt bleibt draußen

Das Fusion 500 umschließt den Kopf mit bequemen Kopfhörermuscheln, die für optimale Sound-Wiedergabe entwickelt wurden. Der äußere Ring, der direkt mit dem Gesicht in Berührung kommt, ist mit einem luftdurchlässigen Netzstoff überzogen, um Schweißausbrüche unter dem Kopfhörer zu vermeiden. Der innere Teil hingegen besteht aus synthetischem Leder, das die akustische Abschottung unterstützt. Die spezielle Form der Polster blockiert Geräusche von außen und ist dazu mit ovalen Aussparungen versehen, die sich perfekt über die Ohren legen und an die Kontur des Gesichtes anschmiegen. Für diejenigen, die es im Winter gerne etwas wärmer haben, sind zudem vollsynthetische Kopfhörermuscheln mit enthalten.

Fusion 500

Beim ROG Strix Fusion werden zwei unterschiedliche Paare Hörpolster mitgeliefert. Im Bild: die innovative Mesh-Leder-Hybrid-Lösung.

Auf der anderen Seite umschließen luftdichte Kammern den Lautsprecher und gewährleisten so einen vollen Sound. Um eine bessere Luftzirkulation zu erlauben sind diese im Vergleich zum ursprünglichen Strix-Headsets etwas größer konzipiert. Eine Gummiversiegelung hält alles an Ort und Stelle, und verringert unerwünschte Vibrationen.

Die 50mm ASUS Essence-Treiber liefern einen detaillierten Sound und einen knackigen Bass. Statt mit Plastik sind sie mit einem Metalldeckel versehen, der Hall und Verzerrung verringert. Eine Abweichung zwischen separaten Lautsprechern lässt sich kaum vermeiden, was bei einigen Kopfhörern zu Unstimmigkeiten zwischen dem rechten und linken Kanal führt. Das Fusion 500 passt seine Lautsprecher bereits im Innern an, und bietet so eine gute akustische Kompatibilität.

Fusion 500

dsadsafds

Bevor der Sound auf die Ohren trifft, wird er bereits durch ein Premium ESS Sabre 9018 DAC und einen 9601 Kopfhörer-Verstärker ausgeworfen und verstärkt. Das erlaubt ein verlustloses Playback bis zu 24 Bits und 96kHz, perfekt für HD-Audio. Ähnliche Hardware ist auch auf den neusten ROG Mainboards verbaut, was den Genuss des SupremeFX-Sound mit einer ganzen Bandbreite von Geräten möglich macht. Das Fusion 500 wird über USB angeschlossen und ist mit PCs, Macs und sogar der Playstation 4 kompatibel. Um das Headset mit dem Nintendo Switch über dessen Dock zu verwenden, ist ebenfalls nur ein Update auf die Firmware-Version 0039, oder aktueller, nötig.

 

Smarter Surround Sound
Anders als manch andere Headsets benötigt das Strix Fusion 500 weder Treiber oder andere Software. Nach dem Anschließen wird die 7.1 Virtualisierung mit einem einzigen Tastendruck aktiviert. Das vereinfachte Setup täuscht über die ausgeklügelte interne Simulation hinweg: Auf dem Schlachtfeld können subtile Hinweise auf die Position von Gegnern den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten. Daher wurde eng mit den Experten von Bongiovi Accoustics zusammengearbeitet, um das Virtualisierungs-Profil des Fusion aufzupeppen. Die Digital Power Station Technologie wandelt Audio in Echtzeit um, und orientiert sich dabei daran, wie Menschen auf verschiedene Geräusche reagieren. Für das Fusion 500 hat Bongiovi seinen Algorithmus noch einmal anhand von Playerunknown’s Battlegrounds optimiert, so dass Gegner ausgeschaltet werden können, bevor sie wissen, wie ihnen geschieht.
Die Grafik oben veranschaulicht die Frequenz-Response bei verschiedenen Lautstärken. Die roten Linien repräsentieren ein Standard 7.1.-Profil, während die blauen Linien für die Bongiovi-optimierten Äquivalente stehen. Die Grafik zeigt deutlich, dass die roten Linien bei größerer Lautstärke diese gleichmäßig über die gesamte Bandbreite verteilen, obwohl das menschliche Ohr auf verschiedene Frequenzen unterschiedlich sensibel reagiert. Das besondere Profil des Fusion versorgt die Bässe mit mehr Saft, übt aber bei ansteigender Lautstärke mehr Zurückhaltung, um ein Verwaschen der mittleren und höheren Frequenzen zu vermeiden. Am anderen Ende des Frequenzspektrums werden schrille und ablenkende Geräusche gedämpft, um die Hörerfahrung angenehmer zu gestalten, während in den mittleren Frequenzen Stimmen glasklar übertragen werden.

Playback und Beleuchtung mit Fingerspitzengefühl
Ob zur Koordination mit Team-Mitgliedern, dem Voice-Chat-Kontakt mit Gegnern, oder der Unterhaltung mit Zuschauern – die Kommunikation während eines Games ist entscheidend. Während das Einstiegsmodell Strix Fusion 300 ein analoges Mikrofon benutzt, verfügt das 500 über ein digitales Design, das Input auf der Stelle verarbeitet und die Stimme sauber auswirft. Die luftdichte Kapsel verringert den Widerhall, was zusätzlich die Eingabequalität verbessert, und das Mikrofon schaltet automatisch auf stumm, sobald der Mikrofonbügel hochgeschoben wird.
Playback und Lautstärke lassen sich durch intuitive Gesten an einem in der Kopfhörermuschel eingebauten Touch Panel regeln. Durch eine einfache Handbewegung nach oben oder unten passt sich die Lautstärke an, durch ein Wischen nach links und rechts lässt sich vor- und zurückspringen. Mit einem simplen Klopfen hingegen wird das Audio ein- oder ausgeschaltet.

Durch Klopfen und Halten des Touch Pads lässt sich zudem eine völlig neue Form der AURA-Sync-Beleuchtung aktivieren. Das Strix Fusion 500 kann Farben und Effekte über mehrere Headsets hinweg koordinieren – ideal für Teams, die bei eSports-Wettbewerben eine einheitliche Beleuchtung bevorzugen. Die AURA Headset App ermöglicht nicht nur die Konfiguration des perfekten Looks, sondern kann zusätzlich per kabelloser Bluetooth-Verbindung die Einstellungen auf eine ganze Flotte von Fusion-Kopfhörern übertragen, ohne, dass Software auf Wettbewerbsmaschinen installiert werden muss.
Da das Fusion 500 darüber hinaus AURA Sync unterstützt, können Farben und Effekte sogar für ein ganzes System aufeinander abgestimmt werden. Das ROG Strix Fusion 500 kann passend zum Audio-Output pulsieren, oder aber mit statischen, atmenden oder farblich-kreisenden Effekten schimmern, und so mit der RGB-Beleuchtung der Battlestation verschmelzen.

 

 


ROG Strix Fusion 500
Besten Preis finden!

Posts Carousel

Teile uns deine Meinung

Deine E-Mail Adresse wird nicht angezeigt. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Cancel reply

Neueste

Featured Videos